Für 75.000 Besucher ehrenamtlich im Einsatz

Alle 3 Jahre stehen sie an; die Neuwahlen in der Genossenschaft Hallenbad Baienfurt. Doch bevor die Wahlen durchgeführt werden, wird erst Bericht abgeliefert über das Geschäftsjahr 2017. Zufrieden ist man mit der Entwicklung, mit den hohen Besucherzahlen und dem positiven Ergebnis, das auch dieses Jahr vollständig in die Rücklagen fließt.

Nicht nur der Vorsitzende des Vorstands, Arthur Pfau, ist mit der Entwicklung des Hallenbades zufrieden. Auch der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Rainer Müller, macht deutlich wie wichtig der rein ehrenamtliche Einsatz für das Hallenbad Baienfurt ist. Die ehrenamtlich arbeitenden Vorstandsmitglieder, die Arbeit der 3 Festangestellten, der 5 Kursleiter, der 13 Aushilfen und die Unterstützung durch den Förderverein Hallenbad Baienfurt e.V. machen den Erfolg aus. So tätigte der Förderverein mit der Anschaffung von 13 AquaBikes im September 2017 die bisher größte Investition seit seiner Gründung 2010. Stets kann sich die Genossenschaft auf die volle und unkomplizierte Unterstützung des Fördervereins verlassen, ein großer Dank geht an die Vorsitzende, Carola Resch-Seidenath.

Mit fast 75.000 Besuchern wurde 2017 ein neuer Besucherrekord aufgestellt. Die gute Auslastung durch Schulen und Kurse bringt feste Einnahmen und ein ausgelastetes Hallenbad. Ein hoher Zuwachs ist bei Babys und Kinder zu verbuchen, die vom Babyschwimmen, über Kids-Kurse, Schwimmkurse und Aufbauschwimmkurse dem Hallenbad über viele Jahre treu bleiben.

Sini Dorka-Napp und Agnes Müller, beide Vorstände Marketing, zeigen wie vielfältig die Unterstützung ist, die zum gemeinsamen Erfolg führt; mit Gemeinde, Förderverein, Firmen, Schulen, Mitgliedern und Badegästen, die sich alle für das Hallenbad Baienfurt einsetzen.

Arthur Kopka, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Baienfurt, bedankt sich für die professionelle Zusammenarbeit. Gut vorbereitete Ausarbeitungen ermöglichen der Gemeinde, die fachlich besten Entscheidungen zu treffen. Zusammen wurde ein 10-Jahres-Plan ausgearbeitet, in dem zukünftige Investitionen festgelegt sind. Mit diesem haben Gemeinde und Genossenschaft Planungssicherheit. So wird in diesem Jahr die Kassenanlage modernisiert.

Nach der Entlastung von Vorstandschaft und Aufsichtsrat wurden Neuwahlen durchgeführt. Alle sind mit Herzblut dabei und setzen auf Konstanz. Sowohl der sechsköpfige Aufsichtsrat, als auch die vierköpfige Vorstandschaft machen in unveränderter Besetzung weiter: „Never change a winning team“.

Für 75.000 Besucher ehrenamtlich im Einsatz

1. Reihe: Vorstände: Erich Brauchle, Agnes Müller, Sini Dorka-Napp, Arthur Pfau
2. Reihe: Aufsichtsräte: Stefan Dillmann, Helmut Steinhauser, Manuela Dornfeld, Hans-Peter Fritz, Rainer Müller. Es fehlt: Dr. Alexander Kutz.