Hallenbad Baienfurt e.G.- 60. Sitzung der Vorstandschaft

Regelmäßig trifft sich die Vorstandschaft der Genossenschaft des Hallenbads Baienfurt. Die ersten Sitzungen fanden Anfang 2013 statt, unmittelbar nach der Gründung der Genossenschaft. Am Donnerstag, 18.01.2020 war es dann so weit: die 60. Sitzung fand, wie immer, im Hallenbad Baienfurt statt.

60. Vorstandssitzung
Zur 60. Sitzung gab es sogar einen Kuchen

Im Schnitt dauert eine Sitzung gut zwei Stunden, und alle vier Vorstandsmitglieder sind anwesend. Besprochen werden alle anfallenden Themen rund um den Hallenbadbetrieb. Als Beispiele seien hier nur einige genannt: Kurspläne, Belegungen, Veranstaltungen, Auslastungen, in der Sommerpause anstehende Reparaturen, Personalangelegenheiten, Anschaffungen, Öffentlichkeitsarbeit.

Nachdem die Genossenschaft den Betrieb des Hallenbades von der Gemeinde übernommen hat, galt es, viel Pionierarbeit zu leisten. Durch die breit aufgestellten Stärken der Vorstandsmitglieder war hier immer ein effektives, erfolgreiches und zielorientiertes Arbeiten möglich.

Jedes Protokoll wird dem Aufsichtsrat vorgelegt, so dass auch die Mitglieder des Aufsichtsrates immer über die aktuellen Geschehnisse informiert sind.

Wenn nichts Besonderes ansteht, finden im Jahr durchschnittlich zehn Sitzungen statt. Bei besonderen Ereignissen, wie es zum z.B. die Einführung des Onlineshops war, können es spontan auch mehrere pro Woche sein. Da bis auf den Betriebsleiter alle Vorstände ehrenamtlich arbeiten, können die Sitzungen nur nach Feierabend stattfinden.

Das Hallenbad Baienfurt ist ein Erfolgskonzept, also: weiter so!